Material- und Pflegehinweise

Allgemeine Hinweise

Bevor Sie Ihr Schmuckstück anlegen, überprüfen Sie stets, dass der Verschluss und etwaige Sicherungen kein Spiel haben und dass sich z. B. geknotete Halsbänder nicht gelockert haben.

Hinweise zum Material, Allergien und zu Verfärbungen

Die meisten unserer Produkte sind aus Drum Cymbal hergestellt, d. h., aus Messing- oder Bronzelegierungen. Messing ist eine Kupferlegierung mit hohen Zinkanteilen; Weitere Metalle wie Zinn oder Nickel können in geringeren Anteilen hinzugefügt werden, um den Guss- oder Knetlegierungen bestimmte Eigenschaften zu geben. Ähnlich verhält es sich mit Bronze, einer Metalllegierung, die sich von Messing hauptsächlich durch den höheren Kupfergehalt unterscheidet.

Der hohe Kupferanteil in der Bronze und in Messing ist dafür verantwortlich, dass sich mit der Zeit durch Essigsäure die sog. Patina bildet. Die Menge ist allerdings abhängig von der Person des Trägers sowie der Körperstelle, an der der Schmuck getragen wird, da das Metall mit der umgebenden Luft bzw. Säure und Feuchtigkeit der Haut reagiert und die Oxidation somit beschleunigt wird. Dies ist vergleichbar mit der Schwarzfärbung bei Silber.

Die Oxidation und Bildung von schwarzem Oxid und Patina ist mit zunehmender Tragedauer völlig normal.

Bei bekannten Allergien auf die in Messing oder Bronze enthaltenen Stoffe, raten wir vom Tragen der Schmuckstücke ab. Generell empfehlen wir, die Schmuckstücke nur über der Kleidung zu tragen (z. B. über einem T-Shirt) und nicht auf der nackten Haut. Bei Fragen zu etwaigen Unverträglichkeiten kontaktieren Sie uns bitte vor Kauf und selbstverständlich auch jederzeit danach.

Pflege

Mit der richtigen Pflege glänzt ihr Schmuckstück noch länger. Die einfache und milde Pflege ist das regelmäßige Abwischen mit einem trockenen oder leicht angefeuchteten Baumwolltuch; einfache Spül- und Seifenlaugen können hierbei unterstützen. Auch ein handelsübliches Silberputztuch ist ideal, um den natürlichen Glanz des Bronzeschmucks wiederherzustellen.

Bitte bedenken Sie, dass eine leichte Einfärbung Ihres Schmuckstücks nicht ungewöhnlich ist und vielmehr zugleich Ausdruck des individuellen Nutzerverhaltens ist und Ihr Schmuckstück damit umso einmaliger macht.

Benutzen Sie keine nicht dafür vorgesehene Mittel (z. B. Säuren) zum Reinigen Ihres Schmucks! Oftmals täuscht hier der erste Effekt – man ist begeistert von der anfänglichen Wirkung, merkt aber erst mit der Zeit, dass die Oberfläche angegriffen wird und man immer häufiger reinigen muss.

Wer sich an diese einfachen Hinweise zur Reinigung hält, der wird sich sicher noch lange Zeit an seinen Schmuckstücken erfreuen, ohne dabei etwas von der unvergleichlichen Optik einzubüßen!

Aufbewahrung

Generell sollte man seinen Schmuck immer trocken und sauber halten, damit das Metall nicht so schnell oxidiert. Beim Duschen, Schwimmen oder Saunabesuch bitte den Schmuck konsequent zuvor abnehmen und ihn auch nicht in Feuchträumen aufbewahren.

Wenn Schmuckstücke miteinander oder mit anderen Gegenständen in Kontakt kommen, können sie sich gegenseitig zerkratzen. Daher empfiehlt es sich, sie einzeln in ihrem jeweiligen Etui aufzubewahren, das Sie erhalten haben, oder z. B. in einer Schmuckkassette. Wir raten Ihnen davon ab, mehrere Schmuckstücke ohne Schutz gemeinsam aufzubewahren. Ketten sollten geschlossen und flachliegend aufbewahrt werden, um eine Knötchenbildung zu vermeiden. Bitte achten Sie darauf, die Ketten (insbesondere Leder- oder Baumwollketten) nicht abzuknicken, da diese hierdurch dauerhaft beschädigt werden können.

Zuletzt angesehen